feedback kingnature

Erfahrungsberichte von unseren Kundinnen und Kunden

Was für Erfahrungen haben Sie gemacht mit den Nahrungsergänzungsmitteln oder Kosmetika von kingnature? Wir freuen uns auf Ihren Bericht! Melden Sie sich hierzu in der rechten Spalte an (oder registrieren Sie sich). Anschliessend können Sie mit dem Bleistiftsymbol in der grauen Leiste einen neuen Bericht verfassen. Vielen Dank für Ihr Feedback!

Artemisia Creme statt Kortison

Bin begeistert von der Artemisia Creme. Habe irgendwann Anfang April in meiner Erstbestellung die Artemisia Creme bestellt.
Hatte schon längere Zeit Probleme mit einem Ekzem in der Analfalte. War beim Proktologen und bekam eine Kortisonsalbe mit antimykotischer sowie antibakterieller Wirkung. Eine sehr kleine offene Stelle ging zu, ABER die scharf umgrenzte Rötung blieb unverändert.
Dann setzte ich die Kortisonsalbe nach zwei Wochen ab und benutzte Artemisiacreme. Die Salbe ist unglaublich - die Rötung ist fast weg!

Bewerte diesen Beitrag:
3121 Hits
0 Kommentare

Artemisia Creme erfolgreich gegen Warzen

Unsere Tochter hatte zwei grosse Dornwarzen am kleinen Zeh. Nach allabendlicher Behandlung mit Artemisia Creme sind die Warzen nach einem Monat abgestorben und von selbst abgefallen. Dies alles ohne Schmerzen und genialer Wundheilung. Man sieht nichts mehr!

:) Michael

Bewerte diesen Beitrag:
3695 Hits
0 Kommentare

Linderung bei Neurodermitis

Ich habe seit 25 Jahren Neurodermitis und dieses Jahr nun meine 2. Kortison Kur gemacht da sich das Ekzem ausgebreitet hat und ich dies mit sämtlichen Kortison-Salben die ich besitze nicht mehr kontrollieren/aufhalten konnte. Sogar ein Teil von meinem Gesicht war betroffen und dies war in der Öffentlichkeit jeweils sehr unangenehm da es halt sehr offensichtlich war. Bereits kurze Zeit nach dieser Tabletten-Kur war aber leider wieder alles beim Alten und ich habe gemerkt dass der Dermatologe nun am Ende von seinem Latein angekommen ist. Somit habe ich wieder die Kortison Salbe benutzt welche auch immer stärker dosiert werden muss damit sie noch hilft! Dazu kommt dass ich jeden Morgen häufig niessen muss und verschnupft bin, was sich dann im Verlauf aber legt.
Von einer Bekannten habe ich die Empfehlung erhalten Artemisia-Crème anzuwenden. Ich habe dann Aronia Vida, Artemisia-Crème und Aronia-Handcrème bestellt. Nun nehme ich seit einigen Tagen täglich 3 Kapseln Aronia und benutze sehr regelmässig die Crèmes und habe beinahe eine gesunde Haut, keine neues Stellen von Ekzem mehr und ein ganz neues Körpergefühl da es nicht mehr juckt und nicht mehr spannt! Es ist sehr offensichtlich am Abheilen und nach Einnahme der Kapsel verschwindet auch die fliessende Nase am Morgen. Ich fühle mich wohl in meiner Haut. Das ist Lebensqualität!

Bewerte diesen Beitrag:
Neueste Kommentare in diesem Beitrag
Guest

Ekzeme

Seit meiner Kindheit treten bei mir Ekzeme an Händen auf - vor allem während der kalten Jahreszeit. Ich hatte immer cortisonhaltig
Mittwoch, 24 Dezember 2014 11:11 AM
4580 Hits
1 Kommentar

Artemisia Creme für schönere Haut

Eigentlich habe ich eine pflegeleichte Haut, neige jedoch zu Unreinheiten. Wie es wahrscheinlich fast allen ergeht, kann auch ich es nicht lassen trotzdem mal rumzudrücken. Als sich dann ein Pickel wüst entzündetz hat, kam mir die Artemisia Creme mit ihrer antibakteriellen Wirkung in den Sinn...
Tatsächlich hat sich der Pickel innert 2 Tagen verabschiedet. Was mich aber noch mehr verblüfft hat ist, dass ich das Gefühl habe, meine Haut sei allgemein noch viel weicher geworden und auch die Pigmentflecken weniger auffällig. Ich kann es noch nicht 100%-ig auf die Artemisia Creme zurückführen, aber sicher ist, dass Artemisia nun jeden Abend zu meinem Standard-Pflegeritual gehört.

Bewerte diesen Beitrag:
4651 Hits
0 Kommentare

Nebenwirkungen durch Ritalin dank Aronia weg

LächelndDurch Aronia bin ich meine Nebenwirkungen vom Concerta (Ritalin Medikament) losgeworden. Ich litt unter täglicher Übelkeit unregelmässig über den Tag verteilt. Selbst während dem Essen wurde mir schlecht. Dank Aronia Vida ist das jetzt Vergangenheit.

Bewerte diesen Beitrag:
4292 Hits
0 Kommentare

Schmerzen im rechten Arm

Seit einiger Zeit habe ich seltsame Schmerzen im rechten Arm. Teilweise kann ich den Arm fast nicht mehr anheben, da die Schmerzen so stark sind. Ich hab noch nicht ganz herausgefunden, woher die Schmerzen kommen. Ich habe verschiedenes ausprobiert, Computermaus auch mit links, langes Pyjama, mehr Bewegung, etc. 

Da habe ich angefangen Artemisia-Creme einzustreichen und prompt gingen die Schmerzen innerhalb von einem Tag weg. Wenn sie wieder kamen, habe ich wieder eingestrichen und sie verschwanden wieder. Vermutlich ist es eine Entzündung, welche wieder abheilt.

Ich bin mir im Klaren, dass dies nur Symptombekämpfung ist, aber ich bin doch erstaunt, wie gut die Creme wirkt.

Bewerte diesen Beitrag:
4063 Hits
0 Kommentare

Aronia half meinen Blutwerten

Ich bin 63-jährig und war vor zwei Jahren beim Arzt, der schlechte Blutwerte feststellte. Er hatte grosse Bedenken, gab mir Medikamente und gab eine schlechte Prognose ab. Danach probierte ich Aronia-Extrakt aus. Ich fühlte mich bald nicht mehr so müde und merkte, dass es mich zunehmend aufbaut/gut tut. Ich nehme Aronia Vida nun seit einem Jahr und bin sehr zufrieden. Sogar meine Blutwerte haben sich verbessert; beim letzten Untersuch hatte ich zur Überraschung meines Arztes zum ersten Mal gute Blutwerte. Aronia-Extrakt ist für mich eine Gebetserhörung, ich kann es allen Menschen nur weiterempfehlen!
Daniela K.

Bewerte diesen Beitrag:
4484 Hits
0 Kommentare

Moringa Vida gegen Hangover

Ich nehme Moringa, Aronia, Rotwein Extrakt und Kurkuma regelmässig seit fast einem Jahr und bin immer wieder von den Eigenschaften dieser Pflanzenextrakte überrascht. Kürzlich las ich davon, dass Moringa diese entgiftende Eigenschaft besitzt und da ich am Abend zuvor eine grosse Veranstaltung hatte und doch hie und da angstossen habe, steckte mir der Abend am nächsten Tag zimlich in den Knochen. Mit dem Gedanken an die entgiftende Moringapflanze verwarf ich die Idee an das übliche Aspirin und spülte 2 Kapseln Moringa mit Orangensaft runter. Dies wiederholte ich noch 2 x.
Gegen den Nachmittag war der Kopfschmerz und die Überlkeit weg und ich hatte Energie frei für eine Runde Sport mit dem Bike, was mir an einem Katertag sonst nie in den Sinn käme. Statt Katertag auf dem Sofa ersetzt bei mir seither nun Moringa den Hangover!

Bewerte diesen Beitrag:
4835 Hits
0 Kommentare

Emu-Öl gegen Ausschlag bei Baby-Achseln (Dermatitis)

Dermatits bei BabyDermatitis bei Baby (6 Monate)Unsere 6-monatige Tochter hat unter den Armen eine Hautrötung bekommen, eine Art Ausschlag. Wenn man das googlet, dann nehme ich an, dass es eine Dermatitis ist, oder Neurodermitis? Ich hab ein Foto gemacht von dem Ausschlag, der vermutlich vom Schwitzen und Verunreinigungen kommt. Wir haben einmal Emu-Öl eingestrichen und am nächsten Tag noch einmal. Nach dem ersten Tag hatte sich der Ausschlag bereits stark zurückgebildet und nach dem zweiten Tag war es schon fast wieder ganz in Ordnung. Wir waren überrascht, wie schnell es ging. Das Resultat nach zwei Tagen haben wir nochmals fotografiert und der Unterschied ist signifikant.

Dermatitis nach Emu-Öl

 

Bewerte diesen Beitrag:
4639 Hits
0 Kommentare

Aronia gegen Heuschnupfen und allergisches Asthma

Seit Frühling 2012 hab ich plötzlich Anfälle von Atemnot und Husten bekommen. Auch dieses Jahr hat es mich wieder eingeholt nebst den üblichen Symptomen von Heuschnupfen. Da ich dieses Jahr regelmässig mit der Einnahme von Aronia  begonnen habe, merke ich den Heuschnupfen kaum. Sollte es in der Nacht doch zu einem Anfall von Atemnot kommen, hab ich bis jetzt immer 2 Aronia auf einmal genommen, vorauf der Hustenanfall nach 3/4h spätestens 1h, sozusagen verschwunden war und ich mit genügend "Sauerstoff" wieder einschlafen konnte;-)))

Bewerte diesen Beitrag:
5391 Hits
0 Kommentare

Magenbeschwerden verschwunden

Seit mehreren Jahren plagten mich Magenbeschwerden und Verdauungsprobleme. Besonders Tomatensauce, Orangensaft, Milchprodukte sowie Fertiggerichte waren praktisch ein "no go". Nach einer zweiwöchigen Kur mit Kurkuma Vida und Caye Vida waren die Beschwerden weg! Jetzt nehme ich sporadisch Kurkuma Vida und Caye Vida zu Mahlzeiten ein, um die Verdauung zu unterstützen. Das ist echt mehr Lebensqualität!

Bewerte diesen Beitrag:
4939 Hits
0 Kommentare

Empfindlicher Magen

Ich habe vernommen, dass eine regelmässige Einnahme von Cayenne chronischen Schmerz lindern kann. Da ich nicht jeden Tag einen Löffel scharfes Cayenne essen möchte, bin ich auf die verkapselte Variante von Caye Vida gestossen. Nun nehme ich dies seit einiger Zeit. Bei den Schmerzen ist es noch zu früh um eine klare Verbesserung festzustellen, aber meinem Magen geht es viel besser. Ich hatte einen sehr empflindlichen Magen. Seit ich die Cayenne Kapseln nehme, habe ich weder Magenbrennen noch sonstige Magenschmerzen mehr und vertrage viel das Essen viel besser.

Bewerte diesen Beitrag:
5423 Hits
0 Kommentare

Blähungen ade

Seit einiger Zeit nehme ich Kurkuma Vida. Ein Kollege hat es mir empfohlen, dass es gegen Blähungen wirkt. Da ich ein eher skeptischer Mensch bin, habe ich es zum Test mal während einer Periode von einem Monaten genommen. Die Blähungen sind wirklich verschwunden. Dann habe ich die Kurkumakapseln abgesetzt um zu schauen, ob die Blähungen aufgrund deren Einnahme verschwunden sind oder ob es andere Gründe gab. Nach 3 Wochen Nicht-Einnahme kamen meine Blähungen zurück. Das hat mich nun überzeugt, dass Kurkuma Vida gut ist für meine Darmflora. DANKE KINGNATURE!

Bewerte diesen Beitrag:
5088 Hits
0 Kommentare

Heuschnupfen natürlich behandeln

Hier der Artikel zum Thema Heuschnupfen.

Aufgegriffen (Quelle) auf http://vitalstoffmedizin.ch/index.php/de/easyblog/entry/heuschnupfen-mit-aronia-behandeln

 

Pollenallergie

20% unserer Bevölkerung leidet an allergischen Krankheiten, allen voran an Heuschnupfen. Jeder Betroffene klagt über die sehr unangenehmen Symptome, welche die Freude an Frühling und Sommer verderben.

 

Was sind Allergien (Heuschnupfen)

Eine Allergie ist eine übermässige Reaktion des Immunsystems auf einen normalerweise harmlosen Stoff wie Blütenpollen, Hausstaub, Tierhaare oder Nahrungsmittel. Die häufigsten Symptome sind eine fliessende oder verstopfte Nase, Juckreiz in Nase und Augen, häufiges Niesen, Atembeschwerden oder Hautausschlägen. Bei jeder Allergie produziert der Körper zu viel Histamin, das in Haut und Schleimhäuten zu Schwellungen führt.

 

Was bietet die Schulmedizin 

Schulmedizinisch können Allergien mit Antihistaminika oder Cortison in Form von Tabletten oder Nasensprays recht erfolgreich behandelt werden. Eine Desensibilisierung dämpft die Reaktionen des Körpers auf die Allergene, sie muss aber mindestens während 3 Jahren durchgeführt werden und die Erfolge sind nicht immer befriedigend. Worauf man allergisch ist, kann mit dem Pricktest oder besser mit Intracutan-Tests erforscht werden.

 

Wie kann Heuschnupfen natürlich behandelt werden

Für alle Allergiker, die müde sind von Medikamenten, hat die Natur ein Geschenk bereit: Aronia-Extrakt (Aronia Vida) . Die Aronia-Beeren enthalten hohe Konzentrationen an diversen entzündungshemmenden und antiallergischen Polyphenolen, darunter viel OPC. Dieser Blumenstrauss an Polyphenolen blockiert das Histamin, das für die geschwollenen Schleimhäute verantwortlich ist.

In schweren Fällen sind  ein Nahrungsmittel-Unverträglichkeits-Test und eine Blockierung des Histamins im Dünndarm zu empfehlen, dazu braucht es aber einen Praxisbesuch.

 

Wie muss Aronia eingenommen werden 

Um praktisch symptomfrei durch die Pollensaison zu kommen, müssen 4 Kapseln Aronia-Extrakt verteilt über den Tag eingenommen werden. Es braucht keine Vorbereitungszeit, man kann damit beginnen, wenn die ersten Symptome auftauchen und aufhören, wenn die Pollenflugzeit vorbei ist. Die Wirksamkeit von Aronia-Extrakt bei Heuschnupfen ist aus meiner Erfahrung hervorragend. Geniessen Sie den Frühling und den Sommer!

Bewerte diesen Beitrag:
5060 Hits
0 Kommentare

Müde und ohne Elan

Ich hatte seit längerer Zeit Müdigkeitsanfälle und mochte nichts anpacken. Wenn ich keine Zeit für einen Mittagsschlaf hatte, wurde es für mich recht mühsam. Das klagte ich einer Freundin, die mich daraufhin auf Aronia aufmerksam machte, das anscheinend helfen soll. So habe ich mal Aronia Vida ausprobiert und festgestellt, dass ich mich bald weniger müde fühlte.

Unterdessen  habe ich wieder so viel Elan bekommen, dass ich etwas in Angriff nehmen mag. Inzwischen nehme ich die Aroniakapseln seit zwei Monaten täglich 2 Kapseln und gebe sie neuerdings auch noch meinem Sohn weiter, damit auch er sein Müdigkeitsloch am Nachmittag in den Griff bekommt.

Bewerte diesen Beitrag:
4696 Hits
0 Kommentare

Aronia statt Kortison bei Pollenallergie

Normalerweise gehe ich Anfangs Frühling zum Arzt um mir eine Kortisonspritze machen zu lassen. Ich habe sehr stark Heuschnupfen. Dabei tritt Asthma und Husten auf, neben den "normalen" Pollenbeschwerden wie Augenbrennen, Niesen und Schnupfen.

Meine Mutter hat mir eine Dose Aronia hingestellt und gesagt ich solle alternativ mal pro Tag 3 Kapseln schlucken. Nun mache ich dies seit etwa 3 Wochen. Im Moment sind Hasel und Erle in der Vollblüte und ich habe keine Beschwerden. Ich kann es kaum glauben. Ich mache jetzt mal weiter mit 3 Kapseln pro Tag und schaue wie es sich weiter entwickelt.

Bewerte diesen Beitrag:
Neueste Kommentare
Guest — Déborah Bettex

Unterschied Aroniabeere und Ar...

Guten Tag,Ich frage mich gerade, ob ich (ich habe ebenfalls starkter Heuschnupfen) auch täglich Aroniabeeren einnehmen kann und da
Samstag, 20 April 2013 8:08 AM
kingnatureAdmin

Antwort Unterschied Aronia-Ext...

Guten Tag, Um unser Produkt Aronia Vida herzustellen, verwenden wir frische Aroniabeeren und pressen diese. Danach wird der verble
Montag, 22 April 2013 6:06 AM
5823 Hits
2 Kommentare

Ich bin weniger müde mit Rotweinextrakt Kapseln

Nun nehme ich seit 2 Monaten täglich 2 Kapseln Roweinextrakt. Ich stelle eine beachtliche Vitalitätssteigerung fest. Ich komme am Morgen besser aus dem Bett. Auch die Müdigkeit bzw der Leistungseinbruch nach dem Mittag. Ich kann also voll durchstarten bis am Abend.

Bewerte diesen Beitrag:
4670 Hits
0 Kommentare

Multiple Sklerose natürlich behandeln

Ein interessanter Artikel zur natürlichen Behandlung von Multiple Sklerose befindet sich unter folgendem Link:

http://vitalstoffmedizin.ch/index.php/de/easyblog

Hier der Text:

Was ist Multiple Sklerose

Multiple Sklerose, auch MS genannt,  ist eine chronisch fortschreitende entzündliche Krankheit des Zentralnervensystems. Dabei werden die schützenden Myelinscheiden der Nervenzellen langsam an verschiedenen Stellen aufgelöst. Die Ursache der Krankheit ist nach wie vor unbekannt, am ehesten handelt es sich um eine Autoimmunkrankheit, das heisst der Körper bildet angriffige Antikörper gegen das eigene Gewebe. Am häufigsten tritt die Krankheit bei Frauen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren auf, aber auch Männer sind betroffen. Allein in der Schweiz leben über 10,000 Patienten/Innen mit dieser gefürchteten Diagnose.

Was sind die Auswirkungen von Multiple Sklerose

Je nachdem wo sich die Läsionen im Gehirn und Rückenmark befinden, sind die Symptome ganz verschieden. Am häufigsten kommt es zu Sensibilitätsstörungen  in Armen und Beinen, Verlust von Muskelkraft, Sehbehinderungen und Störungen von Blase und Darm. Eine ausgeprägte Müdigkeit gehört obligatorisch dazu. Die Krankheit verläuft in Schüben, wobei die zeitlichen Abstände sehr verschieden sind. Nach jedem Schub bleiben stärkere Schäden zurück, bis zuletzt ein Leben im Rollstuhl notwendig wird. Jede Therapie hat zum Ziel, die Anzahl Schübe zu reduzieren.

Behandlung der Schulmedizin gegen Multiple Sklerose

Die schulmedizinische Behandlung umfasst Medikamente, Physiotherapie und eine psychosoziale Begleitung. Die Medikamente sind leider alles andere als harmlos, sei es Cortison, Beta-Interferon,  immunmodulierende Medikamente wie Copaxone oder Gilenya, oder Immunsuppressiva. Alle haben gravierende Nebenwirkungen und kosten enorme Summen: eine Ampulle Interferon kostet über Fr. 100.-, eine Ampulle Copaxone Fr. 55.- und eine Tablette Gilenya fast Fr. 80.-. Diese Therapien führen alle zu einer Besserung und Verminderung der Schübe, heilen die Krankheit aber nicht.

Behandlung von Multiple Sklerose mit natürlichen Vitalstoffen

Mit viel weniger als dem Selbstbehalt von 10% könnten ebenbürtige Vitalstofftherapien durchgeführt werden. Es gibt Studien die zeigen, dass die Umstellung auf Rohkost die Anzahl der Schübe halbiert. Die angeknabberten Myelinscheiden können mit Omega-3-Fettsäuren und Coenzym Q10 mindestens teilweise wieder aufgebaut werden, der starken Müdigkeit kann mit mitochondrialer Energie aus den richtigen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen entgegen gewirkt werden und gegen die Entzündung helfen diverse Polyphenole  wie sie z.B. in Aronia- oder Traubenkern-Extrakt enthalten sind. Das Immunsystem sollte gestärkt, nicht unterdrückt werden! Eine Therapie mit Vitalstoffen hat keine Nebenwirkungen!

Eine schwere Krankheit wie die Multiple Sklerose gehört immer in die Hände von Fachleuten. 

 

 
Bewerte diesen Beitrag:
Neueste Kommentare in diesem Beitrag
Guest — reg

Nur von Experten ..

Aspartam soll auch MS verursachen. Aspartam ist von Experten zugelassen worden.
Mittwoch, 12 Februar 2014 4:04 PM
5186 Hits
1 Kommentar

Verstopfung weg mit Caye Vida Kapseln

Es ist zwar ein etwas peinliches Thema, doch ich litt immer wieder unter Verstopfungen. Der Stuhlgang war immer wieder schmerzhaft und teilweise sogar etwas blutig. Wenn ich auf zuviel Kohlenhydrate verzichtete ging es zwar besser, aber das Problem war trotzdem nicht behoben. Zudem konnte ich teilweise länger nicht richtig auf die Toilette, obwohl ich das Gefühl hatte der Darm platzt gleich. Es gibt schon Medikamente die helfen, jedoch bekommt man dann teilweise gleich Durchfall. Ausserdem bevorzuge ich natürliche Mittel. Nun habe ich die Caye Vida Kapseln ausprobiert. Einfach 2 Mal am Tag eine Kapsel. Nach einigen Tagen ging es bereits besser. Nun nach einigen Wochen, habe ich keine Verstopfung mehr. Ist ein gutes Gefühl wenn man sich jeden Tag mal entleeren kann.

Bewerte diesen Beitrag:
4441 Hits
0 Kommentare

Hot Shot Sportcreme half gegen Rückenschmerzen

Ich war an einem frühen Nachmittag bei einer Kollegin auf Besuch, als ich wieder einmal starke Rückenschmerzen bekam. Leider leide ich seit vielen Jahren an solchen Schmerzen, welche relativ schnell im Rücken einsetzen. Danach ist es im Normalfall vorbei. Ich muss nach Hause. Eigentlich haben wir am Abend für ein Treffen mit Freunden abgemacht, welches ich nun absagen muss. Da nahm meine Kollegin eine natürliche Creme, welche den Namen Hot Shot Creme hatte, aus der Schublade und fragte mich ob sie mir etwas eincremen darf. Ich bejahte. Da ich schon viele Cremes ohne Erfolg ausprobiert habe, hatte ich auch da nicht allzuviel Hoffnung. Ich staunte aber nicht schlecht, als der Schmerz tatsächlich innert Stunden verschwand. So war ich in der Lage am Abend doch am Freundestreffen teilzunehmen!

Bewerte diesen Beitrag:
4827 Hits
0 Kommentare

Newsletter anmelden




kingnature ist nach Schweizer Richtlinien bio-zertifiziert.

Logo kingnature

© Copyright 2017 kingnature.