DE Europa | de Deutsch
Versand nach
DE Europa
  • CHSchweiz
  • DEEuropa
  • UKVereinigtes Königreich
  • USVereinigte Staaten
  • OTAnderes Land
Sprache
de Deutsch
  • enEnglish
  • deDeutsch

Swiss Made

Schnelle Lieferung

4.8/5

Swiss Made

Schnelle Lieferung

4.8/5

4.8/5

Nahrungsergänzungsmittel Augen: Diese Vitamine schärfen die Sicht

Der Erhalt der Sehkraft ist ein Thema, das vor allem im Alter eine Rolle spielt. Jedoch kann man schon viel früher ansetzen und in jungen Jahren den Unterschied machen. Bestimmte Nährstoffe bieten der Sehkraft Unterstützung. Sogenannte Augenvitamine helfen dabei, dass die Augen gesund bleiben. Doch welche Nährstoffe sind es, die von Bedeutung sind? Und lohnt sich eine Nahrungsergänzung in diesem Fall wirklich?

Nahrungsergänzungsmittel für die Augen – warum sie so sinnvoll sind

Durch seine Ernährung nimmt der Mensch wichtige Mikronährstoffe auf. Dazu zählen Fettsäuren, Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Sie sind für die Gesundheit absolut notwendig und beeinflussen auch die Sehkraft zum Positiven. Deshalb sollte die Nahrung aus viel Obst und Gemüse bestehen. Doch nicht immer ist es möglich, den Körper mit allen Mikronährstoffen ausreichend zu versorgen. Hier kommen Nahrungsergänzungsmittel ins Spiel.

Sie fangen dort an, wo die Ernährung aufhört. Wer sich allerdings gesund ernährt, sollte zunächst prüfen, ob der Organismus überhaupt einen Bedarf hat. Eine Überdosierung ist nicht ratsam – sie kann dem Körper sogar schaden.

Wenn dem Organismus jedoch bestimmte Nährstoffe fehlen, kann sich das in Form von Mangelerscheinungen oder sogar einer Erkrankung zeigen. Auftreten können solche Folgen während einer Diät. Aber auch bei einer Mangelernährung, Stress im Alltag oder durch andere Ursachen passiert es, dass der Körper nicht genug von den Stoffen bekommt, die für ihn so wichtig sind.

Nahrungsergänzungsmittel bei Makulaerkrankung

Die Makuladegeneration ist eine Ursache dafür, dass die Sehkraft nach und nach schwindet. Genauer gesagt, geht die Sehfähigkeit im Bereich des schärfsten Sehens mit der Zeit verloren. Dieser Bereich befindet sich im Zentrum der Netzhaut. Man spricht auch vom Gelben Fleck oder von der Makula.

Nahrungsergänzungsmittel können besonders bei einer Makuladegeneration im Frühstadium sinnvoll sein. Einige setzen sie zusätzlich zur Therapie ein, um die Ergebnisse zu verbessern.

Kann man einer Makuladegeneration durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln auch entgegenwirken? Es wurden im Zuge verschiedener Studien noch keine Beweise gefunden, dass sich die Erkrankung durch die erhöhte Zufuhr von Mikronährstoffen verhindern ließe. Die Wissenschaft ist also noch nicht zu einem klaren Ergebnis gekommen. Eine gesunde Ernährung ist dennoch sehr wichtig. Zudem raten Experten davon ab, zu viele Genussstoffe wie Nikotin zu konsumieren. Das sind die wichtigsten Voraussetzungen, um das Sinnesorgan Auge zu schützen.

Was gibt es beim Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln zu beachten?

Viele Menschen schwören auf Nahrungsergänzungsmittel. Und das mit gutem Recht: Die Mittel können Defizite ausgleichen und einen positiven Effekt auf den Körper haben. Dennoch sollte man ein wenig aufpassen, wenn man sich Nahrungsergänzungsmittel für die Augen zulegen möchte.

Nicht alle Nahrungsergänzungsmittel sind hochwertig. Am besten ist es, wenn Präparate aus natürlichen Stoffen bestehen. Bei Kingnature erhalten Sie Nahrungsergänzungen aus natürlichen Inhaltsstoffen. Sie werden direkt in der Schweiz hergestellt – eine hohe Qualität ist damit garantiert.

Diese Nahrungsergänzungsmittel für die Augen können vom Körper viel besser aufgenommen. Zudem stehen ihm die Inhaltsstoffe schneller zur Verfügung.

Welche Nahrungsergänzungsmittel eignen sich für die Augen?

Um eine hohe Augengesundheit zu gewährleisten, greifen einige Menschen zu Kapseln mit wertvollen Inhaltsstoffen. Auf die sogenannten Augenvitamine sollte man besonders großen Wert legen. Zudem gibt es noch andere Mikronährstoffe, die sich lohnen.

Augenvitamine: Von A bis D

Die Netzhaut und das Makulagewebe sind dafür verantwortlich, dass Menschen im Dunkeln sehen können. Dazu bilden sie den Stoff Rhodopsin – auch Sehpurpur genannt. Für die Bildung ist vor allem Vitamin A wichtig. Doch auch Vitamin E und Vitamin C spielen eine wichtige Rolle. Bei diesen beiden Vitaminen handelt es sich um Antioxidantien. Das bedeutet, dass Vitamin E und Vitamin C vor oxidativem Stress und anderen negativen Einflüssen schützen.

Augenvitamine sollen Erkrankungen der Makula verlangsamen und können einem Vitaminmangel vorbeugen. Außerdem kann ein Mangel die Sehleistung verringern. Vor allem nachts sehen Betroffene schlechter. Das ist meist ein klares Indiz für einen Vitamin A-Mangel. Aber auch trockene und gereizte Augen können die Folge eines Vitaminmangels sein. Dann sind es häufig B-Vitamine oder Vitamin D, die fehlen. Vor allem Vitamin B12 und B6 sind relevant.

Carotinoide

Die sogenannten Carotinoide stellen einen Schutz vor schädlicher UV-Strahlung dar. Dazu zählen Lutein, Beta Carotin und Zeaxanthin – Inhaltsstoffe, die in den meisten Augenvitamin-Komplexen zusätzlich enthalten sind.

Generell handelt es sich bei der Gruppe der Carotinoide um natürlich vorkommende farbige Verbindungen. Sie verleihen Pflanzen und Tieren eine charakteristische leuchtend gelbe bis rote Färbung. Nicht ohne Grund gilt Beta Carotin als beliebter natürlicher Farbstoff.

Die Wirkung der Carotinoide im Körper ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen. Sie können freie Radikale abfangen und so ihren Schaden minimieren. Zusammen mit den Vitaminen C und E sowie mit alfa-Liponsäure, Polyphenolen und bestimmten Enzymen bilden sie ein antioxidatives Abwehrsystem.

Übrigens: Lutein und Zeaxanthin sind in Makula und Netzhaut 1000-fach höher konzentriert als unter anderem im Blut. Daher hat auch die Makula ihre gelbe Farbe.

Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren werden häufig bei trockenen Augen, Lichtempfindlichkeit, Juckreiz und Rötungen empfohlen. Doch was steckt dahinter? Omega 3 wird eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. Des Weiteren soll der Nährstoff dabei helfen, den Tränenkanal besser offenzuhalten. So erhalten die Augen mehr Feuchtigkeit. Für eine ausreichende Tränenproduktion sind Omega-3-Fettsäuren somit wichtig.

Vor allem Personen, die viel Bildschirmarbeit leisten, profitieren von entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln. Immerhin trocknet das Auge dadurch oft sehr stark aus. Wer Augenprobleme hat, sollte demnach entweder mehr Omega-3-Fettsäuren durch die Ernährung aufnehmen oder entsprechend zu Tabletten greifen.

Mineralstoffe und Spurenelemente

Augen brauchen Zink. Dieser Nährstoff hilft ihnen dabei, Vitamin A besser aufzunehmen. Einen Mangel an Zink kann man also unter anderem dadurch feststellen, dass man in der Dämmerung oder nachts extrem schwer sehen kann. Auch dann, wenn sich die Augen vom Wechsel von einer hellen in eine dunkle Umgebung nur schwer anpassen, kann ein Mangel an dem Spurenelement vorliegen. Zink ist ebenso für eine gesunde Regeneration der Sinneszellen verantwortlich. Zudem würde der Stoffwechsel der Netzhaut ohne den Nährstoff nicht funktionieren.

Ein weiteres relevantes Spurenelement ist Selen. Es beeinflusst ein bestimmtes Enzym mit dem Namen Glutathion-Peroxidase, das vor allem in der Augenlinse recht aktiv ist. Bei einem Selenmangel kann das Enzym weniger effektiv arbeiten. Zellschäden sind eine mögliche Folge davon, wenn der Körper über zu wenig Selen verfügt.

Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln die Augen: Der Sehkraft etwas Gutes tun

Wer über die Nahrung nicht ausreichend Nährstoffe zu sich nimmt, sollte darüber nachdenken, eine zusätzliche Versorgung über Nahrungsergänzungsmittel herzustellen. Das kann die Gesundheit und die Sehkraft zum Positiven beeinflussen.

Dennoch ist es ratsam, sich vor der Einnahme von Kapseln und Co. mit etwaigen Mängeln zu befassen. Ein Arzt kann dabei helfen, die wirklich sinnvollen Nahrungsergänzungsmittel für die individuelle Situation des Körpers zu finden. Immerhin ist weder eine zu hohe noch eine zu geringe Dosis an Nährstoffen ratsam. So bleibt das Organ Auge gesund und die Sehkraft bis ins Alter erhalten.

Fazit

Es gibt einige Nahrungsergänzungsmittel, die sich für die Augen als sehr positiv erweisen. Nimmt man durch die Ernährung nicht ausreichend Vitamine und andere Nährstoffe zu sich, kann man mit Präparaten entgegenwirken. Dennoch sollten Nahrungsergänzungsmittel immer als solches gesehen werden: Sie sind eine Ergänzung und ersetzen keine ausgewogene und gesunde Ernährung.